Faulheit überwinden

Faulheit überwinden – mit diesen Tipps schaffst du es

Faulheit überwinden – mit diesen Tipps schaffst du es

Faulheit überwinden

Du hast viele Pläne, aber setzt keinen davon in die Realität um? Du würdest gern viele Sachen können, aber hast keine Lust, sie zu lernen? Dann gehörst du vermutlich zu den Menschen, denen ein Motivationsschub fehlt. Denn jeder Mensch kann seine Ziele erreichen, wenn er etwas dafür tut.

Fleiß ist keine Eigenschaft, die von der Persönlichkeit abhängt. Jeder kann die eigene Faulheit überwinden. Was es dafür braucht, sind Disziplin und Motivation. Gibst du bei der kleinsten Anstrengung auf, ziehen andere Menschen stets an dir vorbei. Aber wäre es nicht schön, auch mal in der ersten Reihe zu stehen?

Das Geheimnis erfolgreicher Menschen ist, dass sie sich anstrengen und nicht von kleinen Hürden entmutigen lassen. Fange einfach mit einer Aufgabe an! Dann siehst du, wie Hindernisse kleiner werden und überwunden werden können.

Lass dich nicht von negativen Gedanken abhalten, sondern glaube an dich! Es ist nie zu spät, ein unverzichtbarer Mitarbeiter zu werden oder konsequent auf die Erfüllung der eigenen Wünsche hinzuarbeiten.

Damit auch du zukünftig deine Ziele erreichst, erkläre ich dir in diesem Artikel, was hinter dem Begriff Faulheit steckt. Ich gebe dir außerdem Tipps zur Analyse, deiner Bequemlichkeit. 

Denn je besser du dein eigenes Verhalten reflektierst, kann es zukünftig von dir verbessert werden. Darüber hinaus verrate ich dir, wie du deiner Faulheit endlich den Kampf ansagst und dauerhaft motiviert bleibst.

Was ist Faulheit?

Zunächst einmal ist es so, dass Faulheit nicht per se etwas Schlechtes ist. Jeder Mensch sollte hin und wieder mal nichts tun. Das ist wichtig, damit sich dein Körper erholt und anschließend seine Produktivität steigert

Darüber hinaus kannst du vielleicht oft die besten Ideen entwickeln, wenn dich eigentlich gerade Langeweile überkommt. Wenn sich das Gehirn im Leerlauf befindet, nimm dir die Zeit, kreativ zu sein.

Langeweile und Faulheit helfen dir also sogar, neue Ziele im Leben zu finden

Achte jedoch darauf, dass diese Phase nicht zu lang dauert. Es ist gut, wenn du dir jeden Tag zehn Minuten Auszeit nimmst. In dieser Phase kannst du vom Alltagsstress abschalten und vor dich hinträumen. 

Langweilst du dich häufig oder leidest du sogar unter Prokrastination? Dann solltest du dein Leben aktiv in die Hand nehmen. Du kannst mehr daraus machen und neue Herausforderungen meistern.

Hast du dich schon einmal gefragt, ob du zu faul bist? Du kannst dies mit den folgenden Fragen nachprüfen:

Du…

  • fühlst dich oft antriebslos?
  • kannst dich nur schwer selbst motivieren?
  • denkst manchmal „kleinste Aufgaben überfordern mich“?
  • kommst deinen Zielen seit Ewigkeiten nicht näher?
  • versuchst, jegliche Anstrengungen zu vermeiden?
  • leistest an häufigen Tagen nichts Produktives?

Hast du mehrere dieser Fragen mit einem “Ja” beantwortet, nimmt die Faulheit in deinem Leben zu viel Raum ein. Das solltest du nicht einfach hinnehmen, sondern etwas dagegen tun.

Sonst ergibt sich schnell ein Kreislauf: Je weniger du heute tust, desto antriebsloser ist dann der nächste Morgen. Es wird höchstwahrscheinlich schwerer, diesen Teufelskreis zu unterbrechen.

Faulheit überwinden: Wie du es schaffst

Warum sind manche Menschen faul?

Faulheit kann schön sein. Auf der Couch liegen, in Erinnerungen schwelgen, es sich gut gehen lassen. Nach einem stressigen Arbeitstag spricht nichts dagegen. Oftmals sind jedoch gerade die Menschen besonders faul, die keine Aufgaben haben. Ebenfalls oft höre ich die Aussage „Ich bin überfordert mit meinem Leben“.

Faulheit hat also nicht nur etwas mit dem Charakter zu tun, sondern wird auch von den Lebensumständen beeinflusst

Damit ich meine Klienten dabei unterstützen kann, sich aus diesem lähmenden Zustand zu befreien, gehe ich mit ihnen zuerst auf Spurensuche. 

Die häufigsten Gründe für eine ausgeprägte Faulheit sind unter anderem:

  • Angst: Angst hält viele Menschen davon ab, einfach mal etwas zu wagen. Lieber bleiben sie in ihrer Komfortzone und lassen die anderen machen. Der Preis dafür ist, dass du vermutlich unscheinbar bleibst. Dabei hat es jeder verdient, für seine Arbeit Anerkennung zu bekommen! Voraussetzung ist, dass du dich für eine Sache engagierst. Vielleicht gibt es etwas, wofür du dich gern mit Leib und Seele einsetzt.
  • Negative Gedanken: Negative Glaubenssätze hindern dich wie die Angst vor dem Versagen daran, dein Leben in die Hand zu nehmen. Ergeben sich neue Chancen wie ein Bewerbungsgespräch, denkst du dir vermutlich, dass der Job ohnehin nicht für dich zu bekommen ist. Arbeite daran, negative Gedanken loszuwerden. Wandle deine negativen Erwartungen in positive Aussagen um und spüre, wie viel mehr Spaß das Leben macht!

Ist einer dieser beiden Gründe der Auslöser für deine Faulheit, kannst du sehr gut daran arbeiten! Schwieriger ist es, wenn sich hinter deiner Prokrastination eine psychische Krankheit verbirgt. 

So werden beispielsweise viele Menschen durch eine Depression gelähmt. Bei dieser Depression kann es vorkommen, dass du dich ebenfalls antriebslos fühlst. Doch auch hier gibt es einen Weg heraus! 

Für diesen ist jedoch professionelle Hilfe notwendig. Ein Psychologe unterstützt dich dabei, die Lebensfreude zurückzubekommen.

Faulheit überwinden: 4 einfache Tipps & Tricks

In diesem Abschnitt möchte ich dir aufzeigen, wie du deine Faulheit überwinden kannst. Denn es gibt ein paar ganz einfache Tricks, mit denen du deinen inneren Schweinehund überlistest:

  • Fokussiere dich auf ein Ziel! Wer alle seine Ziele auf einmal erreichen will, ist schnell überfordert. Besser ist es, sich zunächst auf eine Sache zu konzentrieren. Das Hinarbeiten darauf lässt sich gut in den Alltag integrieren. Hast du ausschließlich große Ziele, dann unterteile diese in kleinere Teil-Ziele. Du wirst sehen: Nimm dir täglich nur ein paar Minuten Zeit, um etwas für deine Zukunft zu tun. Dann kann dir das schnell eine Menge Auftrieb geben. 
  • Setze dir selbst eine Deadline! Irgendwann möchtest du vielleicht Spanisch lernen, Klavier spielen oder eine neue Sportart erlernen, aber das hat noch Zeit? Wer seine Träume immer weiter aufschiebt, erreicht sie nie. Bei manchen Aufgaben sind zwar Deadlines von außen gegeben, doch auch diese musst du nicht bis zum Ende ausreizen. Du kannst beispielsweise die Steuererklärung bereits im Mai erledigen und den Projektbericht auf der Arbeit zwei Wochen eher fertigstellen. Lege deine persönlichen Deadlines fest!
  • Beginne heute! Meine Tipps klingen gut, aber gerade heute hast du keine Lust, etwas zu tun? Das Gleiche sagst du dir morgen wieder, und übermorgen… Möchtest du wirklich etwas verändern, dann beginne heute! Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, da du dein Verhalten anhand dieses Artikels gut reflektieren kannst.
  • Schaffe Routine! Warst du bisher faul, lässt der erste Motivationsschub womöglich schnell wieder nach. Dann gilt es, dranzubleiben. Du gewöhnst dich schnell daran, täglich mehrere Stunden auf der Couch zu liegen. Schwieriger ist es, täglich drei Stunden lang produktiv zu arbeiten. Zeige Disziplin und dein aktuelles Mindset verändert sich vermutlich immer mehr zum Positiven. Schon ist es Routine für dich, motiviert deine Aufgaben zu erledigen.
Produktiver werden mit dem Productivity Coaching

Nutze deine neuen Fähigkeiten

Die eigene Faulheit zu überwinden, funktioniert nicht von heute auf morgen. Doch mit der Zeit fällt es dir wahrscheinlich leichter, dich selbst zu motivieren. 

Überschreibe deine alte, negative Denkweise und ersetze sie mit positiven Leitsätzen. Diese neue Energie solltest du bestmöglich nutzen, um dir neue Fähigkeiten anzueignen. Vielleicht hilft es dir auch, eine neue Leidenschaft zu finden. Du wirst sehen, wie schnell du deinen persönlichen Zielen näher kommst.

  • Plane deinen Tag! Je effektiver du deinen Tag strukturierst, desto besser sind deine Ziele auch zu erreichen. Denn was einmal auf der To-do-Liste steht, möchtest du auch abhaken. Das gibt ein gutes Gefühl. Mache dir darum realistische und zugleich ehrgeizige Tages- oder Wochenpläne. Nutze zur besseren Strukturierung Zeitmanagement-Methoden.
  • Sorge für bewusste Pausen! Wer zu viel arbeitet, leidet irgendwann wahrscheinlich an Burn-out. Dann bist du Wochen oder Monate nicht mehr in der Lage, volle Power zu geben. Baue darum bewusste Pausen in deinen Alltag ein, in denen du einmal faul sein darfst. Hast du dich schon einmal gefragt, warum Schlaf produktiver macht? Weil der Körper in dieser Zeit wichtige, neue Energie sammelt. Ausgeschlafen startest du fit in einen neuen Tag. 

Lass dich von Rückschlägen nicht aus der Bahn werfen. Jeder hat mal Phasen, in denen er sich schlapp fühlt und zu gar nichts Lust hat. Das ist vollkommen normal. Es ist dann wichtig, sich möglichst schnell wieder zu motivieren und weiter auf die Realisierung der eigenen Wünsche hinzuarbeiten. 

Erstelle dir hierfür am besten ein Visionboard. Dort schreibst, malst und klebst du Dinge auf, um deine Ziele zu visualisieren. Hast du einen Durchhänger, schaust du dir einfach deine Visionen an. Dieser kleine Trick motiviert dich dann zusätzlich dazu, deine Faulheit dauerhaft zu überwinden.

Tauche ein in unsere spannenden Podcast-Folgen:

Du bist selbst Podcast-Host und möchtest Mischa auf deinem Kanal?

Finde uns auf Social Media

Mein Buch:
The ChainlessLIFE

ChainlessLIFE - Das Buch

Zum ultimativen Freiheitstest

UNSERE LETZTEN BEITRÄGE AUS ALLEN KATEGORIEN

Du sehnst Dich nach Freiheit, Wohlstand und prickelnden Liebesbeziehungen?

Weißt aber nicht, wo genau Du anfangen sollst?

Finde in nur 3 Minuten heraus, was Deine ersten oder nächsten Schritte in Dein neues Traumleben sind:

Du sehnst Dich nach Freiheit, Wohlstand und prickelnden Liebesbeziehungen?

Weißt aber nicht, wo genau Du anfangen sollst?

Finde in nur 3 Minuten heraus, was Deine ersten oder nächsten Schritte in Dein neues Traumleben sind:

ChainlessUniversity

Freiheit durch effektives Selbstmanagement

mit Kristian Meier

Wie viel freier würdest Du Dich fühlen, wenn Du Deine Zeit optimal nutzen, Dein Stresslevel reduzieren und Deine Ziele mit Leichtigkeit erreichen würdest?
Mit diesem Kurs erlangst Du genau diese Freiheit und kannst Dich für immer von Überforderung und Stress verabschieden!

ChainlessUniversity

Erfolgreich und Erfüllt: Selbstzweifel überwinden durch radikale Akzeptanz

mit Lenny Schönbach

Radikale Akzeptanz ist die Kunst, die Realität zu akzeptieren und sich von belastenden Widerständen zu lösen. Sie ist kein Zeichen von Resignation, sondern ein Weg, Herausforderungen und Schmerz zu begegnen, Konflikte zu lösen und Emotionen effektiv zu handhaben.

ChainlessUniversity

ChainlessINTIMACY

mit Mischa Janiec

Kreiere innerhalb kurzer Zeit echte Intimität in deinem Dating-Life und erfahre leidenschaftliche und tiefe Beziehungen, statt Monate oder gar Jahre mit oberflächlichem Dating und schlechtem Sex zu verschwenden.

ChainlessUniversity

Ethisches Verhandeln

mit Susanne Kaiser

Mit Susanne Kaiser lernst Du nicht nur eine Fähigkeit – es ist eine Veränderung der Perspektive, die das Potenzial hat, jeden Aspekt Deines Lebens zu verbessern. Steig ein in die Welt des ethischen Verhandelns und entdecke, wie Du gemeinsam gewinnen kannst.

ChainlessUniversity

ChainlessFINANCE

mit Kristian Meier

Dieser Kurs zeigt dir, wie du mit nur 2 Stunden im Jahr deine finanzielle Unabhängigkeit in deine Hände nehmen kannst, ohne dass du Geld in teuren Versicherungen oder anderen Anlageprodukten verbrennst – einfach und stressfrei.

ChainlessUNIVERSITY

Konfliktresilienz: An Konflikten wachsen - statt zerbrechen!

mit Oliver Ribbert

Lerne, wie du Konflikte und Herausforderungen als Katalysatoren für Wachstum nutzen kannst, anstatt daran zu zerbrechen. In einem speziell konzipierten Kurs, der aus erprobten Techniken und praxisnahen Übungen besteht, wirst du Schritt für Schritt dazu angeleitet, Resilienz und innere Stärke zu entwickeln. Ziel dieser Reise ist es, ein Leben zu erschaffen, das nicht nur äußerlich attraktiv erscheint, sondern sich auch innerlich erfüllend und authentisch anfühlt. Dabei ist es von Bedeutung, Konflikte nicht nur als Bedrohungen, sondern als Chancen zur Weiterentwicklung und Selbstreflexion zu betrachten.

Ortsunabhängigkeit

Immer mehr Menschen erkennen heutzutage, dass sie nicht mehr an einen einzigen Ort gebunden sein wollen.
Aus gutem Grund, denn mit schönem Wetter fangen die Vorteile der Ortsunabhängigkeit erst an.

Selbst wenn es dir nicht nur darum geht neue Länder zu sehen, in fremde Kulturen einzutauchen oder am Strand deine E-Mails zu beantworten, während die alten Freunde weiterhin bei Regen im Büro sitzen… 

Deinen Arbeits- und Wohnort frei wählen zu können,
ist ein Luxus, in den es sich zu investieren lohnt. 

Wenn dir die Entwicklung oder das System eines Landes nicht gefällt, musst du nicht dort bleiben und dir alles gefallen lassen. Stattdessen gehst du einfach an einen Ort,
der dir besser gefällt. 

Finanzielle Unabhängigkeit

Eine der größten Süchte der Menschheit ist die nach einem geregelten monatlichen Einkommen. Wer süchtig ist,
ist abhängig. Und wer abhängig ist, ist nicht frei. 

Für uns geht es nicht darum, finanziell frei im Sinne von
ich kann mir unbegrenzt alles kaufen” zu sein. 

Uns geht es um finanzielle Unabhängigkeit.
Also den richtigen Umgang mit Geld zu lernen.
Geld für dich nutzen zu können, sodass du kein
Sklave des Geldes mehr bist. 

Sondern so, dass du durch das nötige Know-How ein Gefühl von Sicherheit und Unabhängigkeit vom Staat aufbaust. 

So, dass du dir genau das Leben ermöglichen kannst,
das du wirklich leben willst. Ohne dich von dem limitieren zu lassen, was du glaubst, dir leisten zu können. 

Emotionale Freiheit

Kennst du dieses Gefühl, nicht genug zu sein?
Aber auch diese Angst in dir, zu bedürftig, zu laut, zu viel zu sein? Oder dieses unterschwellige Gefühl, dich nicht so zeigen zu können, wie du wirklich bist? 

Damit bist du nicht allein. Viele von uns werden durch Schule und Erziehung regelrecht emotional unterdrückt.
Unser inneres Kind begraben wir unter einem Haufen aus verstümmelten Gefühlen. 

Emotionale Freiheit erlangen bedeutet:
Du kannst dich wieder öffnen. Deine Gefühle richtig spüren, volle Liebe zulassen, Angst, Schuld und Scham ablegen. 

Mensch sein dürfen mit all deinen Facetten, ohne dich verstecken oder limitieren zu müssen. 

Zeitliche Unabhängigkeit

Es ist an der Zeit, dass dein Leben wieder dir gehört. 

Hast du dir jemals aktiv die Frage gestellt:
Was mache ich mit meiner Zeit?
Wenn ja, konntest du dir die Antwort ohne Zwang frei aussuchen? Wahrscheinlich nicht. Doch genau das ist zeitliche Unabhängigkeit. 

Du erkennst alle unnötigen Zeitfresser, radierst sie aus und gestaltest dein Leben neu.
So, dass es sich wieder leicht anfühlt.

So, dass du deine Zeit auf diesem Planeten nutzen kannst, wie DU es wirklich willst. 

Deine Gesundheit, Beziehungen und Leidenschaften können wieder den Stellenwert bekommen, den sie verdient haben. 

Du kannst ihnen nun Raum geben, weil du nicht mehr in Dingen eingespannt bist, die du zu bestimmten Zeiten machen „musst„. Du suchst dir selbst aus, wann du was tust.

Mentale Freiheit

Die Reise zur ultimativen Freiheit beginnt immer
in deinem Kopf. 

Uns allen wird von unserem Umfeld und der Gesellschaft
eine Geschichte darüber erzählt, wie das Leben laufen soll.
Schule, Studium oder Ausbildung, Bürojob ausüben bis zur Rente: Unser Weg scheint in vorgefertigte Bahnen gedrückt. 

Die meisten Menschen adaptieren diese Story, ohne sie zu hinterfragen – und vergessen somit,
was das Leben alles für sie bereithält. 

Je weiter wir alte Muster aufbrechen, desto eher sind wir in der Lage, uns selbst zu verwirklichen – statt blind den vermeintlichen Träumen anderer zu folgen.

Wer mental frei ist, kennt die entscheidenden Schritte,
um seine persönliche Bestimmung zu finden und endlich
seine Ketten zu sprengen.

Was konkret bedeutet: Du hinterfragst deine Glaubenssätze und Konditionierungen. Du legst konventionelle Denkweisen ab und wirst zum Schöpfer deines eigenen Lebens.