Verschwörungstheorie

Verschwörungstheorien – mein Statement nach dem Shitstorm

Verschwörungstheorien – mein Statement nach dem Shitstorm

Verschwörungstheorie

Ich wurde vom Staat gekauft. Das werfen mir Verschwörungstheoretiker wie Attila Hildmanns Anhänger nach dem letzten YouTube-Video vor, in dem ich die Psychologie hinter Verschwörungstheorien erklärt habe. Mein Video wurde von so einigen Leuten komplett missverstanden. Deshalb kommt hier mein Verschwörungstheorie-Statement.

An alle Verschwörungstheoretiker – so geht kritisches Denken wirklich

Dieses Statement dient nicht dazu, zurückzurudern. Dieses Statement dient nicht dazu, mein Image bei irgendwelchen Flat-Earth-Anhängern und der Attila-Hildmann-Fraktion wieder geradezurücken.

Dieses Statement dient dazu, meine Message nochmal für alle klarzumachen, die wirklich an kritischem Denken interessiert sind und nicht daran, einfach irgendeinen Bullshit zu glauben, der über Telegram verteilt wird

Eine Verschwörungstheorie bedeutet NICHT, die offizielle Meinung in Frage zu stellen. Und es war NICHT meine Absicht zu sagen, dass alle Corona-Maßnahmen toll sind. Hab ich auch mit keinem Wort erwähnt. Aber nur damit ihr es hier nochmal habt: 

Ob ich glaube dass Corona aus einem Labor kommt? Ja

Macht mich das zu einem Verschwörungstheoretiker? Nein! 

Und bevor jetzt einer aus der anderen ultra-linken Mainstream-Richtung mich haten will: Selbst in der Doku von ARTE über China sagen sie, dass das wahrscheinlich ist. Mehr zu China später. 

Aber wenn wir schon bei der anderen Seite sind: Genauso wie bei Flat Earth auf der einen sind auch auf der anderen Seite des Spektrums Menschen Opfer von religiös anmutender Ideologie geworden.

Ja, auch auf der ganz anderen Seite der gesellschaftspaltenden Blockbildung verfallen Menschen in einen confirmation bias und folgen blind einer Ideologie. 

Wo kritisches Denken aufhört und Verschwörungsideologie beginnt

Mein Punkt ist der: Man kann die gesamten Corona-Maßnahmen infrage stellen. Man kann sie auch alle komplett scheiße finden. Man kann der Pharmalobby misstrauen. Und man kann den Politikern unterstellen, dass sie zum Teil einfach inkompetent sind. Man kann dafür Beweise suchen und finden. 

Aber wenn man genug Ambiguitätstoleranz hat, kann man verstehen, das alles was da läuft komplex und ein systemisches Problem ist. Ambiguitätstoleranz bedeutet übrigens, dass man in der Lage ist, schwer durchschaubare Widersprüchlichkeiten wahrzunehmen, ohne darauf aggressiv zu reagieren oder sie emotional zu bewerten. Also eine Fähigkeit, die viele Zuschauer des letzten Videos offenbar nicht hatten.

Was dann dazu führt, dass man hinter all dem statt einem menschlichen Versagen, Inkompetenz und Korruption das Fädenziehen einer Elite und einen bösen Plan sieht. Was die Leute dazu bringt emotional zu werden, sodass letztendlich 500 Leute irgendwelche Hass-Kommentare unter meinem Video verbreiten.

In meiner Perspektive ist jede Geschichte die man sich erzählt, jeden Zusammenhang, den man zu erkennen glaubt oder im Internet hört, immer nur ein abstraktes kleines Teilchen vom Ganzen. 

Wie eben schon erwähnt: Ich glaube anhand von dem was ich heute weiß, dass dieser Virus aus dem Labor in Wuhan kommt. Wenn ich sag „ich glaube das“, dann sag ich erstens Mal ich weiß es nicht zu 100%.

Und zweitens würde ich nie behaupten, die ganzen Hintergründe dafür zu kennen, die mich zu der festen Überzeugung bringen könnten, da laufe eine Verschwörung.

All die wichtigen W-Fragen – wer, wann, wieso, warum, woher – kannst du gar nicht beantworten. Wenn du also wirklich wissen willst, was da abgegangen ist (falls das überhaupt geht), dann müsstest du investigativ anfangen, Research zu betreiben.

“Aber Mischa, vieles von dem was früher als Verschwörungstheorie galt, ist heute Wahrheit”

Ja, teilweise werden alternative Erklärungen von wem auch immer offiziell als Verschwörungstheorie bezeichnet und später kommt raus, dass es die Wahrheit war. Oder es werden düstere Zukunftsprognosen gemacht wie „wartet nur ab, in ein paar Monaten wird es eine 2-Klassen-Gesellschaft von Geimpften und Nicht-Geimpften geben“. Und genau das tritt ein. 

Ja, sowas passiert in unserer Welt, richtig! Denn so einige unserer Politiker sind fucking inkompetent. Doch vermute ich dahinter eine von Anfang an geplante Verschwörung zur Unterdrückung der Ungeimpften? Nein! Die Politiker haben doch selbst keinen Plan, bzw. einfach keine Glaskugel in der Hand.

Außerdem: Selbst wenn Sachen teilweise stimmen, heißt das noch lange nicht, dass nicht zehn andere Leute die bei der stillen Post noch irgendeinen Teil hinzugefügt haben. Es gibt also Dinge die wir wissen und Dinge, die wir hinzudichten.

Nehmen wir das Beispiel Ivermectin. Ein Arzneistoff, der eigentlich gegen Parasiten eingesetzt wird, aber auch gegen Covid-19 helfen könnte. Dass er helfen könnte, wissen wir laut Wikipedia aus Versuchen in der Petrischale

So, ich persönlich glaube dass dieses Ivermectin eine sehr interessante Alternative zur Impfung darstellen könnte. Jetzt hört man aber zehn verschiedene Stories, warum das Zeug scheinbar nicht bekannt wurde. Bspw. dass die Pharmalobby das ganz gezielt unterbindet. Ich könnte mir sogar sehr gut vorstellen, dass die Pharma-Konzerne keinen Bock auf ein nicht patentierbares Medikament wie Ivermectin haben und nicht wollen, dass das an die Öffentlichkeit kommt.

Aber hat das jetzt mit einem großen Plan zu tun, dass sie alle impfen wollen, um uns Nanochips einzupflanzen? Höchstwahrscheinlich nicht.

Das Gleiche mit den Masken. Ob da jemand viel Geld mit Masken verdient hat? Ja, wahrscheinlich. Ob ein Jens Spahn darin verstrickt war? Möglich. Aber ob die Maske von einer Elite eingeführt wurde, um uns alle zu unterdrücken? Höchstwahrscheinlich nein.

Freiheitsquiz Chainlesslife

Auch ich war schon ihr Opfer…

Und hey, weißt du was? Ich selbst bin auch schon in dieses Loch gefallen und hab an so einiges geglaubt. Das erste Mal, als ich mit einer Verschwörungstheorie in Kontakt gekommen bin und sie voll geglaubt habe, war mit 18 in der Berufsschule. Unser Lehrer in der Schule hat uns dieses 11.September-Video gezeigt. Und ich hab es dann geglaubt. 

Da war eine Person mit Autorität die mir dieses Video gezeigt hat, ich hatte mich mit dem Thema nie beschäftigt und zack, drin in der Falle. Womit ich nicht sagen will, dass da alles 100% safe war. Ich hab bis heute noch das Gefühl, mit der offiziellen 11.September-Story ist was fishy. Aber jetzt zu behaupten ich wüsste, dass alles von den Amerikanern selbst geplant war, wäre nun die Verschwörungstheorie.

D.h. ein kritisches Hinterfragen wird immer dann zur Verschwörungstheorie, wenn du versuchst, irgendwelche Wissensfetzen zu einer Story zu verbinden, die Sinn ergibt, und dich dann nicht mehr davon abbringen lässt. Genau das passiert so leicht, weil unser Verstand immer damit beschäftigt ist, sich irgendwie alles zu erklären. Unsicherheit, Ungewissheit ertragen die meisten Menschen nicht gut. Weil sie eben keine hohe Ambiguitätstoleranz haben.

Der “Stille-Post-Effekt”: Warum deine Recherche nichts bringt 

Besonders kompliziert wird es, wenn Leute den “Stille-Post-Effekt” nicht berücksichtigen. Denn kaum jemand stellt in eigener jahrelanger Recherche eine Verschwörungstheorie auf und trifft dann zufällig tausende andere Leute, die unabhängig voneinander das Gleiche herausgefunden haben. Die meisten Menschen hören etwas und übernehmen diese Meinung. Oder sie recherchieren sogar, aber finden eben egal wie intensiv sie recherchieren, in den allermeisten Fällen vorgefertigte Meinungen, keine Primärliteratur.

Trotzdem ist man dann dieser Meinung:

Verschwörungstheorien entstehen zu großteils von Menschen, die nicht alles glauben was ihnen gesagt wird und ihre eigenen Recherchen machen!
Hat der Staat schonmal gelogen? Wenn ja, warum nicht öfters? Ich dachte du bist ein intelligenter Mensch der Sachen beobachtet und unparteiisch seine Meinung hat. 

[Kommentar auf Instagram]

Das Problem ist folgendes: Du bekommst meist eine sehr, sehr große Lösung präsentiert von der du dann immer mehr Teile entdeckst. So hast du das Gefühl, eigene Recherche zu betreiben, aber eigentlich baust du dir ein riesen Puzzle aus nicht validierten Lösungen zusammen.

Und selbst wenn du dir jetzt eine Primärquelle ranholst, kannst du überhaupt nicht beurteilen, ob der Verfasser Scheiße erzählt oder nicht.

So entstehen wie bei der stillen Post am Ende aus einer Eingangsinformation ganz krasse groteske Theorien, die nichts mehr mit dem zu tun haben, was vorne reinkam. 

In heutigen Zeiten wird jede verdammte Studie, die irgendwie Potenzial hat für Wirbel zu sorgen, von den Medien aufgegriffen. So entstehen Diskussionen und Unklarheiten über Themen, in denen es längst einen wissenschaftlichen Konsens gibt. In der Wissenschaft juckt eine einzige Studie eigentlich recht wenig, sondern erst die großen Meta-Studien, die die Gesamtheit der Studien zu einem Thema zusammenfassen. 

Die Gefahr besteht dann darin, dass man 10 % Wahrheit hat und 90 % Bullshit. Und dann kommen die Leute von wegen „siehst du, das hat sich als wahr herausgestellt“.

Hier werden also einfach Kausalschlüsse gezogen: Eine Sache bewahrheitet sich, dann müssen andere auch stimmen. Durch die Impfung entsteht eine Zweiklassengesellschaft – dann hat das nichts damit zu tun, was mit dem World Trade Center passiert ist. 

Wir wissen gar nichts – Alles ist eine Frage der Wahrscheinlichkeit 

Nehmen wir dieses Beispiel nochmal. Ja, ich habe mit Daniele Ganser gesprochen und er hat mir von dieser Studie erzählt, die die offizielle Erklärung infrage stellt. Und es kann sein,  dass da was faul gelaufen ist und irgendwer die Explosion mit Sprengstoff ausgelöst hat. Aber gleichzeitig muss ich mich auch wieder fragen: wie zum Teufel wäre es möglich, über Wochen Sprengstoff in dieses Gebäude zu schmuggeln, ohne dass da irgendjemand Wind von kriegt?

Dann hätten ja Hunderte von Leuten bei dieser Verschwörung mitgemacht und alle anderen hätten nichts gemerkt. Das ist einfach so unwahrscheinlich. Ich sage nicht unmöglich und ausgeschlossen, aber extrem unwahrscheinlich. 

Merkst du, was ich mache? Ich gehe nach Wahrscheinlichkeiten. Ich sage nicht: Das ist so. Sondern ich sage: Es ist extrem unwahrscheinlich. Weswegen ich es mathematisch gesehen ziemlich unschlau finde, auf das Ereignis mit einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit zu setzen. Im Casino wärst du damit jedenfalls nicht sonderlich gut bedient.

Am Ende ist es einfach verdammt unwahrscheinlich, dass eine weltweite Verschwörung herrscht – mit tausenden von involvierten Leuten, die sich miteinander absprechen. Was ist das denn für eine komische Art und Weise zu denken? Wahrscheinlich genau die, die unser Video in Attila-Hildmann-Telegramgruppen teilen, denn dort kommen 65% der Klicks auf das Video her, wie ich in den Statistiken sehen konnte.

Was dann zu solchen abstrusen Kommentaren führt:

Mein chicken 🐥 sagt du bist dem Staat auf dem Leim gegangen.
Kann ich Bitte meine zeit zurueck bekommen die ich in dein video investiert habe?
Lächerlich

Die Regierung packt ihre interessen immer in gleiche pakete, angst, Ausgrenzung und propaganda in mainstream oder durch Spenden gefixte youtuber.

Meinen Respekt vor dir gerade in Lichtgeschwindigkeit verloren.
Flat earth ist totaler Quatsch? Na dann hast du ja noch einen weiten Weg Richtung Wahrheit vor dir..

Wer billyboy in den Himmel lobt und auch noch an den „menschengemachten“ Klimawandel sowie an diese plandemie glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen…

Und das waren sogar noch die sanfteren ihrer Art. Sie zeigen aber genau die psychologischen Dynamiken auf, die ich gerade erklärt habe. Kausalschlüsse, wo kein Zusammenhang besteht, Verschwörungsdenken und nicht beweisbare Theorien als ultimative Wahrheit darstellen. 

Die Kunst, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist

Wer nach dem letzten Video glaubt, ich sei nun vom Staat gekauft – wie auch immer „der Staat“ mich kaufen könnte, wenn ich staatenlos bin – dann ist das leider der beste Beweis dafür, dass die Psychologie der Verschwörungstheorien, die ich im Video erklärt habe, genau bei dir funktioniert.

Was ich mich außerdem frage, ist Folgendes: Woher kommt dieses Gefühl, dass die Welt so am Arsch und der Mensch durch die Bank weg so böse ist? Ja, Korruption gibt es. Aber es gibt mehr ehrliche Leute als korrupte, denn sonst würde das System ja gar nicht funktionieren. Und nein, es wird nicht alles nur noch schlimmer, wir werden nicht morgen alle sterben.

Die Welt wird sogar in den allermeisten Parametern immer besser. In den letzten 20 Jahren hat sich bspw. der Anteil der in extremer Armut lebenden Weltbevölkerung mehr als halbiert. [Q1] Weltweit liegt die durchschnittliche Lebenserwartung bei der Geburt heute bei über 70 Jahren, das ist viel mehr als noch vor 50 Jahren. [Ebd.] Mehr als 80% der Menschen auf der Welt haben heutzutage ein gewisses Maß an Zugang zu Elektrizität. [Ebd.] 

Der menschengemachte Klimawandel – wenn “alternative Fakten” tödlich werden

Das quasi einzige, was sich rapide verschlechtert, ist das Weltklima. Und hier sind so einige Verschwörungstheorien tatsächlich fatal. Hier geht es nicht mehr nur um eine eigene Meinung. Hier gibt es einen ganz klaren wissenschaftlichen Konsens. Den darf man gerne kritisch hinterfragen und dann wird man zu dem unweigerlichen Schluss kommen, dass der Klimawandel mit sehr großer Wahrscheinlichkeit real und menschengemacht ist. 

Denn auf der ganzen Welt gibt es verdammt viele Klimawissenschaftler und Klimawissenschaftlerinnen. Um die Ergebnisse all dieser Forschungen zusammenzutragen, gibt es den IPCC. Im Deutschen auch als Weltklimarat bekannt.

Dort gucken sich tausende von Experten gegenseitig auf die Finger. Sie korrigieren und kontrollieren sich gegenseitig und kommen dann zu einem Fazit. Die Ergebnisse des IPCC sind keine Entscheidungen eines kleinen Teils der Wissenschaftler, sondern der aktuelle Konsens der Klimawissenschaft der Menschheit. Sie werden außerdem noch von 170 unabhängigen Organisationen als Beobachter kontrolliert. Mehr Seriosität geht einfach nicht. 

Wer diese Erkenntnisse dann leugnet, hat sich entweder nicht mit dem IPCC beschäftigt oder ist, wenn er es getan hat, relativ irrational. Wie oben erwähnt: Natürlich ist auch die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass der Klimawandel ein riesen Scam sein könnte. Allerdings ist diese Wahrscheinlichkeit sehr, sehr gering. 

Die Voraussetzung für differenziertes Denken 

Nun werden mir aber immer noch Leute widersprechen. Das liegt daran, dass eine gewisse Voraussetzung gegeben sein muss.

Die Voraussetzung, damit man dieses Thema überhaupt ansatzweise greifen kann, ist zu wissen, dass wir in unserem Denkvermögen verdammt beschränkt sind. Es ist so einfach für uns, mit “Cherry Picking” irgendwelche Zusammenhänge zu erklären und unserem eigenen confirmation bias zum Opfer zu fallen. Wer noch zu wenig darüber weiß, wie krass uns unser Verstand täuschen kann, der sollte übrigens Mal das Buch „Schnelles Denken Langsames Denken“ abchecken.  

Das Problem dabei wenn man einmal emotionalisiert in eine Ideologie eingestiegen ist, ist dass man seine eigene Beschränktheit gar nicht mehr erkennt. Beispielsweise dass man behauptet, ich sei jetzt von der Regierung gekauft (welcher denn überhaupt, ich wohne doch nicht einmal irgendwo) und der Mainstream, das sind alles Schafe. 

Aber selbst rennt man einem Attila Hildmann hinterher und kommt zu zehntausenden durch irgendwelche Telegram-Gruppen auf mein Video, um zu haten. Solche Menschen sind nicht nur eine Gruppe Schafe, sondern eine Gruppe ganz ganz schwarzer Schafe noch dazu – glauben aber, dass sie die schlausten sind.

“Eines ist ja klar: Ohne jetzt explizit ins Detail zu gehen, was er hier erzählt ist eine Verschwörungstheorie. Er sollte mehr ins Detail gehen bei den Themen, dann versteht er auch wovon er redet. Und ich fühl mich nicht überlegen und schlau, ich bin es. 
Gruss Ralf ( 61, IQ 130)”

[Kommentar unter besagtem YouTube-Video https://youtu.be/1HFQTh7Aqtw ]

Dabei hat das Glauben an Verschwörungstheorien nicht einmal etwas mit deiner Intelligenz zu tun.

Die faktische Wahrheit des Bullshits 

Du kannst meinetwegen alle noch so unwahrscheinlichen Verschwörungen für möglich halten. Du musst und solltest auch auf keinen Fall alles einfach glauben, was Regierungen dir sagen. Aber du darfst niemals in die Falle tappen und etwas nicht Beweisbares als die ultimative Wahrheit darstellen.

Eine Verschwörungstheorie ist ab dem Punkt eine Verschwörungstheorie, wenn sie Sachen als absolute Wahrheit erachtet, die nicht validiert sind. Bspw. wie in diesem Kommentar: 

“Fakt ist die Regierung verarscht uns aber es sind nur Marionetten die einen Plan ausführen”

Und hey, ich persönlich bin komplett skeptisch gegenüber den ganzen Sachen, die während der Corona-Pandemie passiert sind. Ich bin bspw. auch weiterhin dafür, dass die Entscheidung ob Impfung ja oder nein jedem selbst überlassen werden sollte. Jeder soll seine eigene Entscheidung treffen.

Die große Unterscheidung zwischen mir und einem Verschwörungstheoretiker ist der, dass ich auf Basis von Prinzipien und Werten sage „mir gefällt es nicht, wie diese Corona-Politik läuft, weil es gegen das geht, was ich unter Freiheit verstehe und gegen die Menschenrechte verstößt“. 

Wenn jetzt aber ein Attila Hildmann kommt und sagt: „die da oben haben uns alle verarscht und da gibt es Zahlen die bestätigen, dass Corona gar nicht tödlich und die Impfung gefährlicher ist“, dann verbreitet er faktisch nicht validierte Informationen.

Die bessere Diskussionsgrundlage: Deine Werte 

Merkst du den Unterschied? Ich argumentiere gar nicht mit Fakten, die kann immer jemand anzweifeln. Ich argumentiere mit Werten und persönlichen Überzeugungen, die ich in mir trage und mit denen ich mir mein geilstes Leben aufgebaut habe. In dem ich es übrigens nicht nötig habe, unter YouTube-Videos irgendwelcher Leute die ich nicht einmal kenne Hass-Kommentare zu verbreiten.

Attila Hildmann-Anhänger stehen aber nicht zu ihren eigenen Werte, sondern versuchen noch, mit nicht validierten Aussagen ihre negativen Gefühle zu rationalisieren.

Anhand dieses Kommentars lässt sich das Ganze gut erklären: 

Schrecklich wie inflationär das Wort Verschwörungstheoretiker mittlerweile verwendet wird…bist du gegen das System? Verschwörungstheoretiker! Zweifelst du etwas an der Wissenschaft an? Verschwörungstheoretiker! Erkennst du eine politisch erzwungene Agenda oder hinterfragst du nur diese. Verschwörungstheoretiker! Wo ist da bitte die Verschwörung? Dieser Begriff ist ganz gezielt vom System in die Gesellschaft geschmissen worden, denn sobald dieses Wort fällt hört man demjenigen kein Wort mehr zu.

Du kannst alles Mögliche anzweifeln, kritisieren oder hinterfragen. Und den Punkt, dass kritisches Denken oft direkt als Verschwörungstheorie abgestempelt wird, den sehe ich auch. Hab ich oft genug auf meinen Podcasts thematisiert. 

Aber sobald du nicht mehr sagst “so könnte es auch passiert sein”, sondern “Dieser Begriff ist ganz gezielt vom System in die Gesellschaft geschmissen worden” oder da ist eine politisch erzwungene Agenda” dann siehst du eine nicht validierte Theorie als Wahrheit. Und zwar, ohne sie wirklich geprüft zu haben, nur an dem was du siehst und hörst, denn es “kann ja gar nicht sein, dass es da mit rechten Dingen zugeht”. Das weißt du halt einfach nicht! 

Tatsache ist außerdem, dass all die wirklich stattgefundenen Verschwörungen irgendwann  rauskommen, denn es ist sehr schwer, die Wahrheit lange zu unterdrücken. Die größte Bedrohung neben dem Klimawandel ist außerdem keine geheime Elite irgendwo, sondern wenn dann China. Die erzählen öffentlich, dass sie die ganze Welt kommunistisch machen wollen. Kannst du in dieser ARTE-Doku hören. Und kaum jemanden juckt´s! Vielleicht, weil keiner eine geheime Story draus machen kann, wenn es öffentlich ist? Vielleicht. 

Wenn ein Verschwörungstheoretiker wirklich was in der Welt verändern und gegen die Mächtigen vorgehen will, warum konzentriert er sich dann auf die Dinge, von denen keiner weiß ob sie stimmen? Und nicht auf den Scheiß, der ganz offensichtlich vor unseren Augen passiert?

Und was tun wir jetzt? Unser Lösungsansatz

Ja, ich bin auch gegen viele der Sachen, die jetzt gerade passieren, deswegen ermutige ich meine Community auch: fliegt dorthin, wo ihr Bock habt. Und wenn ihr wirklich am Start seid, dann erschafft neue Wege, die Gesellschaft wieder zum Florieren zu bringen oder eine eigene Gesellschaft aufzumachen, in der es besser läuft, statt euch abzulenken mit irgendwelchen Videos.

Genau diesen Ansatz verfolgen wir bspw. mit ChainlessLIFE. Die Schule liefert dir Bildung, die dich ins System bringt. Viele leben dort ihr sicheres, normales Leben und sind damit vollkommen fine. Wenn du aber merkst, dass du nicht einfach fine bist mit dem, was der Staat macht, dann willkommen im Club. 

Dann geht es dir so wie uns bei ChainlessLIFE. Wir wollen mehr vom Leben. Deswegen liefern wir dir in unserem Mentoring die Bildung, die dich befreit. Die dich mental frei macht, sodass du weder blind dem Staat vertrauen noch in Verschwörungsideologien verfallen musst. 

Wir bei ChainlessLIFE schaffen ein internationales Netzwerk an Menschen, die ihrer wahren Bestimmung im Leben folgen. Die sich auf sich selbst und die Menschen konzentrieren, die in die gleiche Richtung gucken. Unsere mittlerweile über 300 Teilnehmer führen ihr eigenes selbstbestimmtes Leben. Indem wir dich dazu ermächtigen, dein Ding zu machen und mental frei zu werden, verändern wir die Welt nach unseren gemeinsamen Werten. Wir schaffen eine Alternative zu den bestehenden Systemen und zeigen, dass es geiler geht.

Dies wird letztlich nicht nur dir zugute kommen, weil du ein absolut heftiges Umfeld aus Gleichgesinnten aufbaust, die tiefgründigsten Gespräche mit Menschen führen kannst, die in die gleiche Richtung schauen wie du. Sondern auch allen anderen Menschen. Denn je größer wir werden, desto mehr wird unsere Bewegung einen positiven Einfluss auf Staaten wie Deutschland haben. So stark, dass auch sie sich eines Tages eine Scheibe von uns abschneiden können. Weil wir es selbst anpacken und die Sache besser machen. 

Freiheitsquiz Chainlesslife

DANKE, wenn du differenziert genug denkst, um bis hier zu lesen

Dieser Artikel war für alle, die am differenzierten Denken interessiert sind und über die Ambiguitätstoleranz verfügen, sich einzugestehen: Es gibt wahrscheinlich keine ultimative Wahrheit bzw. wir wissen es noch nicht. 

Ein Dank geht raus an die wenigen Menschen, die nicht zu den 500 Attila-Hildmann-Hasskommentatoren gehören, sondern konstruktiv kommentiert haben wie diese Person:

Die Geschichte hat schon gezeigt, dass es immer wieder Menschen gab, die mit vermeintlich guten Absichten grausame Dinge gemacht haben… Wenn man sich aber überlegt, was es für weltweite Ausmaße haben müsste in dieser Pandemie, müsste man davon ausgehen, dass der Kern der Menschheit böse ist! Ich denke mir dann, dass Milliardäre, mächtige Politiker, etc. auch Menschen sind. Sie haben auch Ziele, Visionen, Werte, etc. Glaubt ihr wirklich, dass der Großteil der Politiker (weltweit!) schlechte Absichten hat; dass Ärzte und Medien Impfschäden vertuschen würden usw.?? Ich kann nicht verstehen, wie man an ein so schlimmes Menschenbild glauben kann. Habe leider einige sehr enge Freunde, die stark festgefahren sind in ihren Ideologien, sowohl “Verschwörungsanhänger” (schwieriges Wort) als auch “Regierungskonforme”. Ich sehe, was es mit ihnen macht und auch, dass sie andere Menschen dort mit hineinziehen! Lasst es einfach, lebt euer Leben, lasst das alles nicht so arg an euch ran… Wenn ihr etwas verändern wollt, geht selbst in die Politik, baut Unternehmen auf, die Dinge ändern, unterstützt euer Umfeld etc. Was sicher nicht hilft, ist es, sich jeden Tag 10 Videos auf Telegram und YT anzusehen nur um dann zu sagen: yes, hab ich doch vor 6 Monaten schon gesagt. Was hat man denn davon? Niemandem ist geholfen, ihr fühlt euch scheisse, die Leute um euch rum auch!

Danke, wenn du bis hierhin gelesen hast und bis zum nächsten Artikel, 

dein Lukas 

(dieser Artikel wurde von mir, Lukas, aus Mischas Perspektive geschrieben. Bei Fragen oder Anregungen schreib mir gerne eine DM auf Instagram https://www.instagram.com/lukas.feeken/ oder eine Mail an lukas@chainlesslife.com)

—————-

[Q1] Buch “Factfulness – Wie wir lernen, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist”, Hans Rosling

Tauche ein in unsere spannenden Podcast-Folgen:

Du bist selbst Podcast-Host und möchtest Mischa auf deinem Kanal?

Finde uns auf Social Media

Mein Buch:
The ChainlessLIFE

ChainlessLIFE - Das Buch

Zum ultimativen Freiheitstest

UNSERE LETZTEN BEITRÄGE AUS ALLEN KATEGORIEN

Du sehnst Dich nach Freiheit, Wohlstand und prickelnden Liebesbeziehungen?

Weißt aber nicht, wo genau Du anfangen sollst?

Finde in nur 3 Minuten heraus, was Deine ersten oder nächsten Schritte in Dein neues Traumleben sind:

Du sehnst Dich nach Freiheit, Wohlstand und prickelnden Liebesbeziehungen?

Weißt aber nicht, wo genau Du anfangen sollst?

Finde in nur 3 Minuten heraus, was Deine ersten oder nächsten Schritte in Dein neues Traumleben sind:

ChainlessUniversity

Freiheit durch effektives Selbstmanagement

mit Kristian Meier

Wie viel freier würdest Du Dich fühlen, wenn Du Deine Zeit optimal nutzen, Dein Stresslevel reduzieren und Deine Ziele mit Leichtigkeit erreichen würdest?
Mit diesem Kurs erlangst Du genau diese Freiheit und kannst Dich für immer von Überforderung und Stress verabschieden!

ChainlessUniversity

Erfolgreich und Erfüllt: Selbstzweifel überwinden durch radikale Akzeptanz

mit Lenny Schönbach

Radikale Akzeptanz ist die Kunst, die Realität zu akzeptieren und sich von belastenden Widerständen zu lösen. Sie ist kein Zeichen von Resignation, sondern ein Weg, Herausforderungen und Schmerz zu begegnen, Konflikte zu lösen und Emotionen effektiv zu handhaben.

ChainlessUniversity

ChainlessINTIMACY

mit Mischa Janiec

Kreiere innerhalb kurzer Zeit echte Intimität in deinem Dating-Life und erfahre leidenschaftliche und tiefe Beziehungen, statt Monate oder gar Jahre mit oberflächlichem Dating und schlechtem Sex zu verschwenden.

ChainlessUniversity

Ethisches Verhandeln

mit Susanne Kaiser

Mit Susanne Kaiser lernst Du nicht nur eine Fähigkeit – es ist eine Veränderung der Perspektive, die das Potenzial hat, jeden Aspekt Deines Lebens zu verbessern. Steig ein in die Welt des ethischen Verhandelns und entdecke, wie Du gemeinsam gewinnen kannst.

ChainlessUniversity

ChainlessFINANCE

mit Kristian Meier

Dieser Kurs zeigt dir, wie du mit nur 2 Stunden im Jahr deine finanzielle Unabhängigkeit in deine Hände nehmen kannst, ohne dass du Geld in teuren Versicherungen oder anderen Anlageprodukten verbrennst – einfach und stressfrei.

ChainlessUNIVERSITY

Konfliktresilienz: An Konflikten wachsen - statt zerbrechen!

mit Oliver Ribbert

Lerne, wie du Konflikte und Herausforderungen als Katalysatoren für Wachstum nutzen kannst, anstatt daran zu zerbrechen. In einem speziell konzipierten Kurs, der aus erprobten Techniken und praxisnahen Übungen besteht, wirst du Schritt für Schritt dazu angeleitet, Resilienz und innere Stärke zu entwickeln. Ziel dieser Reise ist es, ein Leben zu erschaffen, das nicht nur äußerlich attraktiv erscheint, sondern sich auch innerlich erfüllend und authentisch anfühlt. Dabei ist es von Bedeutung, Konflikte nicht nur als Bedrohungen, sondern als Chancen zur Weiterentwicklung und Selbstreflexion zu betrachten.

Ortsunabhängigkeit

Immer mehr Menschen erkennen heutzutage, dass sie nicht mehr an einen einzigen Ort gebunden sein wollen.
Aus gutem Grund, denn mit schönem Wetter fangen die Vorteile der Ortsunabhängigkeit erst an.

Selbst wenn es dir nicht nur darum geht neue Länder zu sehen, in fremde Kulturen einzutauchen oder am Strand deine E-Mails zu beantworten, während die alten Freunde weiterhin bei Regen im Büro sitzen… 

Deinen Arbeits- und Wohnort frei wählen zu können,
ist ein Luxus, in den es sich zu investieren lohnt. 

Wenn dir die Entwicklung oder das System eines Landes nicht gefällt, musst du nicht dort bleiben und dir alles gefallen lassen. Stattdessen gehst du einfach an einen Ort,
der dir besser gefällt. 

Finanzielle Unabhängigkeit

Eine der größten Süchte der Menschheit ist die nach einem geregelten monatlichen Einkommen. Wer süchtig ist,
ist abhängig. Und wer abhängig ist, ist nicht frei. 

Für uns geht es nicht darum, finanziell frei im Sinne von
ich kann mir unbegrenzt alles kaufen” zu sein. 

Uns geht es um finanzielle Unabhängigkeit.
Also den richtigen Umgang mit Geld zu lernen.
Geld für dich nutzen zu können, sodass du kein
Sklave des Geldes mehr bist. 

Sondern so, dass du durch das nötige Know-How ein Gefühl von Sicherheit und Unabhängigkeit vom Staat aufbaust. 

So, dass du dir genau das Leben ermöglichen kannst,
das du wirklich leben willst. Ohne dich von dem limitieren zu lassen, was du glaubst, dir leisten zu können. 

Emotionale Freiheit

Kennst du dieses Gefühl, nicht genug zu sein?
Aber auch diese Angst in dir, zu bedürftig, zu laut, zu viel zu sein? Oder dieses unterschwellige Gefühl, dich nicht so zeigen zu können, wie du wirklich bist? 

Damit bist du nicht allein. Viele von uns werden durch Schule und Erziehung regelrecht emotional unterdrückt.
Unser inneres Kind begraben wir unter einem Haufen aus verstümmelten Gefühlen. 

Emotionale Freiheit erlangen bedeutet:
Du kannst dich wieder öffnen. Deine Gefühle richtig spüren, volle Liebe zulassen, Angst, Schuld und Scham ablegen. 

Mensch sein dürfen mit all deinen Facetten, ohne dich verstecken oder limitieren zu müssen. 

Zeitliche Unabhängigkeit

Es ist an der Zeit, dass dein Leben wieder dir gehört. 

Hast du dir jemals aktiv die Frage gestellt:
Was mache ich mit meiner Zeit?
Wenn ja, konntest du dir die Antwort ohne Zwang frei aussuchen? Wahrscheinlich nicht. Doch genau das ist zeitliche Unabhängigkeit. 

Du erkennst alle unnötigen Zeitfresser, radierst sie aus und gestaltest dein Leben neu.
So, dass es sich wieder leicht anfühlt.

So, dass du deine Zeit auf diesem Planeten nutzen kannst, wie DU es wirklich willst. 

Deine Gesundheit, Beziehungen und Leidenschaften können wieder den Stellenwert bekommen, den sie verdient haben. 

Du kannst ihnen nun Raum geben, weil du nicht mehr in Dingen eingespannt bist, die du zu bestimmten Zeiten machen „musst„. Du suchst dir selbst aus, wann du was tust.

Mentale Freiheit

Die Reise zur ultimativen Freiheit beginnt immer
in deinem Kopf. 

Uns allen wird von unserem Umfeld und der Gesellschaft
eine Geschichte darüber erzählt, wie das Leben laufen soll.
Schule, Studium oder Ausbildung, Bürojob ausüben bis zur Rente: Unser Weg scheint in vorgefertigte Bahnen gedrückt. 

Die meisten Menschen adaptieren diese Story, ohne sie zu hinterfragen – und vergessen somit,
was das Leben alles für sie bereithält. 

Je weiter wir alte Muster aufbrechen, desto eher sind wir in der Lage, uns selbst zu verwirklichen – statt blind den vermeintlichen Träumen anderer zu folgen.

Wer mental frei ist, kennt die entscheidenden Schritte,
um seine persönliche Bestimmung zu finden und endlich
seine Ketten zu sprengen.

Was konkret bedeutet: Du hinterfragst deine Glaubenssätze und Konditionierungen. Du legst konventionelle Denkweisen ab und wirst zum Schöpfer deines eigenen Lebens.